Kochmesser Vergleich: die drei teuersten auf Amazon

Ziel in unserem Kochmesser Vergleich ist es, nicht nur die günstigsten Kochmesser vorzustellen sondern auch den Preis mit der dafür gelieferten Qualität zu vergleichen.

Für unseren ersten Beitrag im Kochmesser Ratgeber haben wir uns aber mal die andere Seite angeschaut und stellen ihnen hier nun die drei teuersten Kochmesser auf Amazon vor, bzw. handelt es sich durchaus auch um sogenannte Luxus Messer.

Brotmesser Franz Güde 32 cm Damast 300 Lagen - Güde Messer Balbach
9 Amazon Bewertungen
Brotmesser Franz Güde 32 cm Damast 300 Lagen - Güde Messer Balbach
  • Lieferant : Güde Messer Schmiede Markus Balbach, Solingen
  • Art : hochwertigstes, sehr großes Damastmesser - Gesamtlänge ca. 45 cm
Wüsthof Damast Kochmesser 3000/20, 20 cm, inkl. ultrascharfes und langlebiges...
  • gefertigt aus 384 Lagen Damast Stahl, Griff: Ebenholz
  • Limitiert auf 200 Stück
  • Zum Artikel erhalten Sie ein utrascharfes, langlebiges Kochen Macht Spaß Vespermesser.
Böker Manufaktur Solingen BÖKER DAMAST Superior KOCHMESSER
1 Amazon Bewertungen
Böker Manufaktur Solingen BÖKER DAMAST Superior KOCHMESSER
  • Gewicht: 202g
  • Gesamtlänge: 34,3cm
  • Klingenlänge: 21,8cm
  • Klingenstärke: 2,5mm
  • Klingenmaterial: Damast

Zumindest für das teuerste Kochmesser dürfte das eigene Sparbuch bei vielen ziemlich weit richtung Null tendieren, sofern man es sich kaufen wollen würde. Teilweise gibt es für dieses Geld einen guten Gebrauchtwagen mit neuem TÜV ! Doch im Gegensatz zum Auto, wird das Messer wohl deutlich an Wert gewinnen. Außer das Auto ist ein sehr gefragter Oldtimer, den sie sich für spott-billiges-Geld von einem Unwissendem gekauft haben 😉

Doch für Kunst wurde schon seit jeher viel Geld ausgegeben. Und Messer sind eines der ältesten Traditionshandwerks-Gebiete überhaupt. Besonders die japanischen Kochmesser waren stets nicht nur die wertvollsten, sondern auch diejenigen, die die beste Qualität geliefert haben.

Das auf Platz 1 dargestellte „Brotmesser“, für knapp über 4000 Euro sollte beispielsweise eher als eine Art Wertanlage gesehen werden – Brot sollte damit nicht wirklich geschnitten werden (obwohl es selbst durch steinhartes Brot durchgeht wie eine heiße Klinge durch ein Stück Butter!).

Die oben dargestellen Messer dürften daher wohl kaum in einer Küche rumstehen – vielleicht in Dubai – es gibt Qualitäts-Küchenmesser die ebenfalls sehr gut sind und bei weitem nicht so viel kosten, heute überall zu kaufen.

Kommentar verfassen