Tipps für Koch-Azubis: Messerset kaufen + Messertasche

Allein schon die Tatsache, dass das Berufsbild Koch nicht besonders beliebt bei Jugendlichen ist, ist die eine Sache. Schlechte Arbeitsbedingungen, Arbeitszeiten bei denen andere Frei haben und auch das Gehalt ist nicht besonders großzügig. Häufig müssen Auszubildende zum Koch / Köchin daneben auch das Messerset oder die Messertasche selbst kaufen und bezahlen. Unser Ratgeber hilft!

Ratgeber: Messersets und Messertaschen für Azubis

Als bester Rat gilt: lasst euch nicht unter kriegen! Gleich zu Beginn der Ausbildung werdet ihr mit der Frage konfrontiert, ob ihr euer Messerset und die Messertasche selbst bezahlen müsst, oder ob es vom Ausbildungsbetrieb gestellt wird. Immer gibt es Berufsschüler, die in einem Musterbetrieb unterkommen, bei denen von Anfang an klar ist, dass alles vom Betrieb gestellt wird – sowohl Messertasche als auch hochwertige Messersets.

Anders sieht es da in Betrieben aus, bei denen sowieso ein schlechtes Arbeitsklima herrscht – hier müssen Koch-Azubis die Zähnen fest zusammenbeißen. Auch die Frage, wer das Messerset oder eine Messertasche bezahlt, stellt sich vielen erst gar nicht – der Azubi selbst muss die Kosten übernehmen (so sagt es der Chef).

Auch wenn Azubis nicht viel verdienen – kauft euch euer eigenes Messerset, stellt es nach euren Bedürfnissen und Fähigkeiten zusammen. Packt das ganze in eine hochwertige Messertasche. Für den selbst-Kauf gibt es zwei wesentliche und auch besonders gute Gründe:

  • Grund 1:
    Betriebe, die einem ein Messer Set zur Verfügung stellen, haben oft Verträge mit Herstellern, die dann vorher festgelegte Messer an die Betriebe verkaufen. Oft auch zu einem günstigeren Preis. Stellt ihr das Messerset selbst zusammen, könnt ihr jedoch unabhängig davon, hochwertige Küchenmesser kaufen und auch genau die, mit denen ihr am besten Arbeiten könnt. Ein wichtiger Faktor also!
  • Grund 2:
    Die Abschlußprüfung! Hier könnt ihr mit einer sehr gut ausgestatteten Messertasche, die sowohl Inhaltlich bestens bestückt als auch äußerlich ein schönes Bild macht, punkten! Nutzt diesen Vorteil, denn ihr könnt für eure Messertasche selbst bestimmen, welche es sein soll. Natürlich müsst ihr diese dementsprechend Pflegen. Eine Messertasche Leder ist empfehlenswert und langlebig!

Was kaufe ich denn zuerst?

Die Vergütung ist gering als Azubi – ihr solltet daher erst mit einer hochwertigen leeren Ledermessertasche anfangen. Diese dient als Grundgerüst für das kommende Messerset. Ist die Küchentasche erst mal da, könnt ihr Messer für Messer in euer Set aufnehmen und so ganz nach euren eigenen Vorstellungen bestücken.

Es ist auch sehr Vorteilhaft, nicht das ganze Kochmesserset am Anfang zu kaufen, da ihr mit der Zeit auch deutlich an Erfahrung gewinnt und so besser abschätzen könnt, welches Messer euch beim Kochen wirklich eine Hilfe ist.

Wer bereits ein guter Koch ist und schon vor der Ausbildung viel Praxis sammeln konnte, kann natürlich auch gleich zu einer bestückten Messertasche greifen, anstatt eine leere zu kaufen.

Kochtasche und erste Messer gekauft – Was dann?

Wir bleiben bei dem Beispiel des Koch Azubis, der in einem „nicht tadellosen“ Betrieb seine Ausbildung absolviert. Habt ihr euer Messerset nun zusammengestellt und gekauft, lasst niemanden in der Küche des Betriebes mit diesen Messern arbeiten. Oft werden ihr neidische Blicke ernten. Auch der Chefkoch bzw. der Ausbilder will dann gerne mal eure Küchenmesser benutzen – das wird generell von euch abgelehnt. Denn es ist euer Küchenmesserset!

Grundsätzlich gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, wonach in jedem Handwerk der Handwerker sein eigenes Werkzeug hat und ausschließlich mit seinem Koch-Werkzeug arbeitet! Weder Werkzeug (Messersets etc.), noch Autos oder gar Frauen, werden mit anderen geteilt!

Mit diesem Verhalten helft ihr euch selbst dabei, nach außen hin euer Auftreten zu verbessern (Mit mir nicht!). So werden ihr auch die Ausbildungszeit bestens überstehen und werdet euch Respekt in der Küche verdienen. Ein schlechtes Gewissen braucht ihr auch nicht haben, denn wäre der Betrieb in der ihr eure Koch-Ausbildung absolviert gut, würde dieser euch ein Messerset mit Messertasche bestückt zur Verfügung stellen.

Auch solltet ihr Befehle oder Anweisungen niemals persönlich nehmen und auch selbst gesagtes, niemals persönlich formulieren. Ihr solltet auch wissen, dass ihr als Azubis generell einen Anspruch darauf habt, dass euch das Arbeitsmaterial als auch Arbeitskleidung vom Betrieb kostenlos gestellt werden muss – ist das nicht der Fall, kauft euch euer eigenes Messerset, verpackt in einer guten Leder-Messertasche und arbeitet damit.

Und nochmal: bleibt konsequent – niemand außer euch selbst, arbeitet mit eurem Messerset – Punkt!

Messersets und Messertaschen – Wie sieht es in eurem Betrieb aus?

Gerne könnt ihr eure Erfahrungen als Kommentar veröffentlichen (bitte ohne genaue Nennung des Betriebes). Wie habt ihr euer erstes Messerset für die Kochausbildung finanziert? Alles gleich gekauft oder Messer für Messer?

Wir vom Kochmesser Test Team wünschen euch viel Erfolg mit der Ausbildung!

Fragen zum Küchenmesser? Einfach als Kommentar veröffentlichen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.